Schlagwort-Archive: Edelknaben

Edelknaben nehmen 745€ für die Aktion Lichtbicke e.V. ein

Der Verkauf auf dem Holzbüttger Weihnachtsmarkt durch das Edelknabencorps Holzbüttgen zu Gunsten der Aktion Lichtblicke e.V. kann als voller Erfolg verbucht werden. Die Verkaufsaktion hat 745€ eingebracht.

Vielen Dank an die fleißigen Edelknaben und an den Edelknabenbetreuer Markus Steinhauer sowie an seine Frau Simone Steinhauer. Ebenso an alle die im Vorfeld an der Herstellung der Verkaufsartikel beteiligt waren.

Die Einnahmen wurden auf das Konto der Aktion Lichtblicke überwiesen.

Edelknaben nehmen 745€ für die Aktion Lichtbicke e.V. ein weiterlesen

Edelknaben sammeln für die Aktion Lichtblicke

Am Samstag und Sonntag (09.12. & 10.12.2017) öffnet auf              dem Lindenplatz der Holzbüttger Weihnachtsmarkt.

In diesem Jahr ist auch unser Edelknabencorps mit dabei und verkauft diverse Dinge zu Gunsten der Aktion Lichtblicke e.V.

Angeboten werden Holzdeko, Kuchen, Marmelade, Plätzchen, Backmischungen und Tannenbäume aus Treibgut.

Unsere Edelknaben, freuen sich über einen Besuch und hoffen das das Sparschwein prall gefüllt wird. (Zu finden ist der Stand der Edelknaben im Vorraum der ev. Pfarrkirche)

Der Weihnachtsmarkt der liebevoll von Bernd Wiescholleck organisiert wird öffnet Samstag und Sonntag von 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

 

 

 

Florian Berzins ist neuer Edelknabenkönig

    v.l.n.r. Alexander Schüpper, Florian Berzins, Tobias Berzins

Am vergangen Sonntag (03.12.2017) hat unser Edelknabencorps einen neuen Edelknabenkönig für das Schützenjahr 2017/18 ermittelt. Der glückliche Sieger ist Florian Berzins. Zu seinen Rittern ernannte er Alexander Schüpper und seinen Bruder Tobias Berzins.

Proklamiert wurden die drei neuen Repräsentanten des Edelknabencorps im verlauf der Weihnachtsfeier die ebenfalls am Sonntag in der Nordkanalhalle am Bruchweg stand fand. Die Edelknabenbetreuer Markus Steinhauer und Stefan Schüpper konnten in diesem Jahr rekordverdächtige 65 Personen begrüßen. Neben beiden Königshäusern waren auch beide Brudermeister anwesend.

Nachdem der Nikolaus die so ein oder andere Anekdote über die Edelknaben erzählt und seine Geschenke verteilt hatte musste Abschied genommen werden. Neben drei Edelknaben die altersbedingt aus dem Edelknabencorps ausscheiden mussten, verabschiedete sich auch Stefan Schüpper nach 10 Jahren aktiver Zeit als Edelknabenbetreuer. Es wird gehofft das noch vor dem nächsten Schützenfest ein Nachfolger gefunden wird der Markus Steinhauer bei der wichtigen Jugendarbeit für unsere Bruderschaft unterstützen wird.

Edelknabenkönig 2017

Die drei von der Dycker Straße

Dies kam Luca I. (Stockmann) wohl in den Sinn, als er die Würde des Edelknabenkönigs erlangte und er seine Ritter benannte. Alle drei wohnen in Holzbüttgen in der Dycker Straße. Und noch etwas haben die Drei, welche die jüngsten Schützen repräsentieren gemeinsam. Alle waren zuvor schon einmal in verschiedenen Edelknabenkönigshäusern, selber als König und auch als Ritter, aktiv. Man kann also von „alten Hasen“ sprechen.

S.M. Luca I. (Stockmann) war 2014 Ritter von Eric Felkel, wen er nun als seinen 1. Ritter benannte. 2012 mit seinen Eltern und seiner älteren Schwester nach Holzbüttgen gezogen, lernte er recht schnell seine jetzigen Ritter Eric und Tobias beim Spielen auf der Straße kennen. Lucas Vater, Alex Stockmann, der letztjährige Minister des Schützenkönigs Michael Toenneßen, wurde schnell von den Pionieren eingefangen und Luca wurde auch schnell vom Schützenvirus infiziert. Er trat 2013 den Edelknaben bei und wird, bleibt er dem hiesigen Schützenwesen treu, mit seinem Vater zusammen das 25 jährige Schützenjubiläum feiern. Luca ist begeisterter Inlineskater Fahrer und so liegt es nahe, das er bei den Crash Eagles Kaarst Inlineskater Hockey spielt. Oft und heißt hier eigentlich fast immer  wird der Straßenabschnitt vor dem Haus mit zwei Toren bestückt und Luca beginnt sein persönliches Torschusstraining. Kommt ein Auto, so sind die Tore genauso schnell beiseite geräumt, wie sie aufgestellt sind. Nach den Ferien besucht Luca die 5. Klasse des Albert-Einstein-Gymnasiums.

Ritter Eric Felkel ist seit 2011 Edelknabe und repräsentierte das Corps im Jahr 2014 selber als König. Zuvor war er aber 2012 Ritter bei Tobias Tillmann. Der 11 Jährige besucht nach den Ferien die 6. Klasse der Gesamtschule Büttgen. Auch sein Vater, Dirk Felkel marschiert bei den Pionieren mit. Das Fußballspielen beim VfR Büttgen hat Eric an den Nagel gehängt. Aber dennoch ist er sportlich weiterhin aktiv. Wie S.M. Luca spielt Eric Inlineskater Hockey bei den Crash Eagles Kaarst. Dem Fußball hat er aber nicht ganz abgeschworen. Sympathisiert er doch mittlerweile mit den Gladbacher Borussen, aber so richtig festlegen will Eric sich hierbei nicht.

Ritter Tobias Tillmann schaut ist kein unbekannter auf der Schützenfestbühne. 2011 war der Zwölfjährige erstmals Ritter bei seinem großen Bruder Yannick. Im Folgejahr war er selber Repräsentant der Edelknaben und im letzten Jahr erneut Ritter von S.M. Jonas van Hooven. Da Luca den Wunsch hatte seine Mitstreiter aus der Straße als Ritter zu benennen, sagte Routinier Tobias noch einmal zu, obwohl er trotz seines jungen Alters schon manchmal „Amtsmüde“ wirkt. Er ist Messdiener und spielt in seiner Freizeit bei den Holzbüttgenern Floorball. Ab dem Sommer besucht er die 7. Klasse der Gesamtschule Büttgen. Tobias ist ein großer Fan von Borussia Mönchengladbach und fährt auch schon mal mit seiner Familie zu dem ein oder anderen Spiel ins Stadion.

Holzbüttgen hat einen neuen Edelknabenkönig

v.l.n.r.: Erik Felkel, Luca Stockmann, Tobias Tillmann

Am vierten Adventssonntag ermittelten die Holzbüttger Edelknaben wieder ihren König für das Schützenjahr 2016/17. Aber bevor das Amt des Repräsentanten vergeben wurde, wurden die Pfänderorden verteilt. So errang Alexander Schüpper den Kopf, Janis Steinberg-Klinger den linken Flügel, Nils Steinhauer den rechten Flügel und Cederic Köchling den Schweif. Neuer Edelknabenkönig wurde der 9  jährige Luca Stockmann. Er ernannte Erik Felkel (10) und Tobias Tillmann (12), beide aus seiner Nachbarschaft, zu seinen Rittern. Das Königshaus wurde am gleichen Tag noch  bei der Weihnachtsfeier am Nachmittag im Pfarrzentrum proklamiert.