2012 - Jungschützenkönig - Königsehrenzug

Ehrenzug des Jungschützenkönigs 2012 - Scheibenschützen Gesellschaft 1950





Ehrenzug  Scheibenschützen-Gesellschaft 1950 Holzbüttgen

Verein, kurz „die Scheiben“, feiern heftig und gerne. Und in diesem Jahr haben sie einen guten Grund zum Feiern: Mit Florian Breuer stellen sie zum zweiten Male nach Ingo Bösch im Jahr 2007/08 den Jungschützenkönig. Und mit Marc Schröter marschiert auch noch einer der beiden Minister in unseren Reihen.

Geschichte: 1950 gründeten Anwohnern des alten Holzbüttgen (Bruchweg, Kreuzstraße, Gümpgesbrücke) das Scheibenschützencorps, das mit Jakob Kauffmann in den 50er Jahren dreimal den Schützenkönig stellte. Mitte der 60er verschwand der Verein aus den Annalen der Bruderschaft. Im Jahr 1997 belebte ein lustiger Haufen verschiedensten Alters und Herkunft den Verein, der 1999 in „Scheibenschützen-Gesellschaft“ umbenannt wurde.

Infos: Die Gesellschaft besteht derzeit aus 22 aktiven und sechs passiven Mitgliedern. Dazu gesellen sich mit Norbert Frommen und Johannes Hügen noch zwei Ehrenmitglieder, auf die sie natürlich besonders stolz sind. Das Durchschnittsalter liegt bei knapp 33 Jahren – der älteste Schütze ist 59, das jüngste aktive Mitglied 20 Jahre alt. Im Frühjahr übernahm Präsident Mirco Frommen die Leitung der „Rasselbande“. Zugführer ist Uwe Schmitz, Gesellschaftskönig Christian Köntgen und Jungkönig Kai Fiedler. Wem das noch nicht reicht, der findet mehr Infos im Netz unter www.scheibenschuetze.de

Motto: Spaß muss es machen - ist ja schließlich ein Hobby!