Jungschützen restaurieren das Ehrenmal

IMG-20130616-WA0003Beitrag der Holzbüttger Jungschützen zur 72-Stunden-Aktion des BDKJ

Vom 13.–16. Juni 2013 fand die 72-Stunden-Aktion des BDKJ statt.

Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ konnten sich Kinder und Jugendliche zu Aktionsgruppen zusammenschließen und sich ein soziales Projekt ausdenken, welches dann innerhalb der 72 Stunden bearbeitet werden sollte.

Auch die Holzbüttger Jungschützen bildeten eine Aktionsgruppe und restaurierten in ihrem Projekt das Ehrenmal.

Auf der Suche nach einem passenden Projekt kam Georg Gaspers auf die Idee, das Ehrenmal zu restaurieren. Auf Grund von Feuchtigkeitsansammlung hinter der Frontmauer sah diese entsprechend mitgenommen aus.

Nach gemeinsamer Absprache einigte man sich darauf, die vollständigen Arbeiten am Samstag auszuführen. Um 09:00 Uhr trafen sich alle Beteiligten voller Tatendrang zur Arbeit.

Um der Feuchtigkeitsansammlung entgegenzuwirken, entfernte man hinter der Mauer die Erde und füllte den Boden mit Kies auf, damit das Regenwasser besser absickern kann.

 Die Front der Mauer wurde dann zur optischen Aufbesserung mit Bangkiraiholz verkleidet.

Im Laufe des Tages kamen sowohl ein Betreuungsteam des BDSJ, als auch der stellvertretende Bürgermeister Matthias Kluth vorbei, um sich ein Bild von den Tätigkeiten und Fortschritten zu machen. Doch auch der ein oder andere Schütze unterbrach seine Reise durch den Ort, um zu schauen, welches Treiben sich am Ehrenmal ereignet hat.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei Georg Gaspers bedanken, der nicht nur die Planungen übernommen, sondern auch die Arbeitsmaterialien zur Verfügung gestellt und uns den ganzen Tag über geholfen hat.

Wir hoffen, dass die getroffenen Maßnahmen helfen und die neue Optik des Ehrenmals der Bevölkerung gefällt. 

IMG-20130616-WA0004   IMG-20130615-WA0000

   

Schreibe einen Kommentar